SacraSilva


Naturschule und Naturerlebnisraum
 

Von Wurzeln und Märchen - Der Jahreskreis

Beschreibung

Ob Jäger und Sammler oder bereits Sesshafte, unsere Vorfahren lebten in, mit und von der Natur. Entsprechend war ihr Leben von den Zyklen der Natur geprägt. Sonne und Mond sind die Taktgeber der Zeit. Die Jahreszeiten bestimmen den bäuerlichen Lebenswandel. Klima,  Wetter und Götter bestimmen über Gedeih und Verderb. Seither sind tausende von Jahren vergangen und unser Leben hat sich radikal verändert. Und dennoch ist davon auch heute noch vieles im Jahreskreis unserer Kultur  zu finden:

  • Samhain - der Winteranfang und das Neujahrsfest - Allerheiligen/Allerseelen/Halloween
  • Yule - die Wintersonnenwende - Rauhnächte
  • Imbolc - der Frühlingsanfang - Maria Lichtmess
  • Ostara - die Frühjahrs Tag- und Nachtgleiche - Ostern
  • Beltane - der Sommeranfang - Fruchtbarkeitsfest
  • Lichta - die Sommersonnenwende - Johanni
  • Lughnasad - der Herbstanfang - Schnitterfest
  • Mabon - die Herbst Tag- und Nachtgleiche - Erntedank

Auch die überlieferten Märchen, von denen wir bestimmt in unserer Kindheit gehört haben, sind ein Fingerzeit der Tradition und der Naturverbundenheit. 

Wir  tauchen ein in manche der Feste, erfahren interessante Hintergründe, führen kleine Naturrituale durch, entfachen ein schönes Feuer*, lauschen den Märchen und übernachten im Wald*. Je 2 Personen teilen sich ein Tarp oder Sie folgen dem Ruf der Cowboys und schlafen ganz unter freiem Himmel.


Termine
02.11.2019 - 03.11.2019, 14:00h - 11:00h

Preis
80,00 €,  Übernachtung und Leih-Tarp inclusive

Teilnehmerzahl
maximal 6

Veranstaltungsort

Pfälzerwald, Nähe Kalmit

Leistung

1 Leiter, Seminarbegleitung, Gruppenausrüstung

Leitung
Birgit Rottenberger


Anforderungen

Keine.


Treffpunkt und Ausrüstung

Den genauen Treffpunkt sowie eine Ausrüstungsliste erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.


*Hinweis

Solange keine Gefahr für die Teilnehmer besteht, findet die Veranstaltung bei jedem Wetter unter freiem Himmel statt.

Unser Lager befindet sich im Wald an einem Ort, an dem eine Übernachtung und ein Lagerfeuer explizit gestattet sind. Ab einer bestimmten Waldbrandgefahrenstufe ist jedoch kein Lagerfeuer mehr erlaubt.